Fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch

Sehr geehrte Kunden und Leser,

auch wir möchten uns auf diesem Weg in in unsere „Weihnachtsferien“ verabschieden. Wir sind vom 15.12.2016 bis einschließlich 08.01.2017 im Wintermodus.

Wir wünschen Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest im Kreise ihrer Familie und einen angenehmen Rutsch in das Jahr 2017.

Ab dem 09.01.2017 stehen wir wieder für Sie voll zur Verfügung!

Ihr Wirtschaftsdienst Grüner

Wie die deutschen Autohalter 600 Millionen Euro jährlich sparen könnten

Die jährliche Kfz-Versicherungs-Wechselsaison ist in vollem Gange, zahlreiche Autohalter sehen sich nach günstigeren oder leistungsstärkeren Tarifen um. Ein Kostenfaktor gerät dabei leicht aus dem Blick: der Zahlungsintervall.

Der durchschnittliche Autobesitzer zahlt 400 Euro pro Jahr für seine Kfz-Versicherung. Nicht allen ist bewusst, dass es deutlich weniger sein könnte: Wer einmal im Jahr im Voraus seine Prämie entrichtet, fährt am günstigsten. Denn die Versicherer verlangen für monatliche oder Quartals-Zahlung in der Regel einen Aufschlag von +-8 Prozent, bei halbjährlicher Zahlung 3,4 Prozent. Würden alle deutschen Versicherungsnehmer auf jährliche Zahlung umstellen, könnten sie damit satte 600 Millionen Euro pro Jahr sparen. Bisher nutzt nur rund jeder zweite Autobesitzer diese Sparoption. Da bei einer Kündigung der Versicherung ,oder einem Fahrzeugwechsel Restbeträge erstattet werden, gibt es dabei keinerlei Risiko für den Autohalter. Jen nach Prämie ist das sicherlich eine Überlegung wert.

Lassen Sie doch in diesem Atemzug gleich ihre KFZ Versicherung von uns vergleichen.

Ihr Wirtschaftsdienst Grüner

Wach endlich auf!

 

E-Mail*

Kaum jemand interessiert sich in jungen Jahren für die Kosten die wir später mal tragen müssen. Jeder möchte mit dem aktuellen Einkommen seinen derzeitigen Lebensunterhalt weiter ausbauen – Willkommen in der Realität.

Nur die wenigsten Denken dabei auch mal an ihren Ruhestand. Erst mit dem Älter werden wird die Bedeutung der zukünftigen Rente wichtig. Vorher gibt es immer genug Gründe, warum man nicht für sein Alter vorsorgen kann. „Ich verdiene nicht so viel…, Bis zur Rente habe ich noch Zeit…, Ich bin in Elternzeit und kann es mir nicht leisten… Wir haben eine Finanzierung laufen und dafür kein Geld übrig… .“ Diese, oder ähnliche Argumente werden immer wieder zum Grund genommen, seine Altersvorsorge auf die lange Bank zu schieben.

Dabei sind die Fakten doch so eindeutig wie noch nie:

Laut der Deutschen Rentenversicherung beträgt die derzeitige Rentenbezugsdauer 19,6 Jahre. Männer liegen bei 17,5 Jahren und Frauen bei 21,7 Jahren. Diesen Umstand verdanken wir der immer länger werdenden Lebenserwartung.

private_altersvorsorge_kopie_2_2_

Was selbstverständlich nicht ohne Folgen bleiben wird. Aktuell bezahlen wir 18,7% (2016)in die Deutsche Rentenversicherung ein. Diesen Prozentsatz möchte man in den kommenden Jahren anheben. Außerdem kann auch das Rentenalter von derzeit 67 Jahren auf beispielsweise 70 Jahre angehoben werden, oder Rentensteigerungen bleiben aus, oder werden gekürzt. Die Versicherungsbranche prognostiziert das bis 2050 ein Rentner von zwei Arbeitnehmern getragen werden muss. Bei einer Rente von zum Beispiel 1.000 Euro muss damit jeder Arbeitnehmer 500 Euro von seinem Bruttogehalt in die Rentenversicherung einzahlen. Das hier der „Generationenvertrag“ der die gesetzliche Rente erhalten soll kippt und nicht funktioniert muss an dieser Stelle nicht weiter erläutert werden.

Daher ist es wichtig zusätzlich zur gesetzlichen Rente eine private Vorsorge aufzubauen, die das Defizit im Rentenalter zumindest einigermaßen ausgleicht. Wer es heute schon gewohnt ist für seine Altersvorsorge einen gewissen Betrag zurückzulegen, dem fällt das „Sparen“ für die Rente leichter.

Leider müssen wir auch immer wieder feststellen, dass gute Rentenversicherungsverträge mit einer guten Verzinsung aufgehoben werden, um seinen derzeitigen Lebensstandard auszubauen, oder zu erhalten. Hier ist umdenken empfehlenswert.

Im kommenden Jahr wird der Rechnungszins von (aktuell 2016) 1,25% auf 0,9% (2017) gesenkt. Die zukünftige Rente wird also weniger „Rente“ bringen, als noch in diesem Jahr. Wer sich für eine klassische Rentenversicherung interessiert, sollte also noch in diesem Jahr zuschlagen.

Wer heute nicht ausreichend für seine Altersvorsorge vorgesorgt hat, dem kann im Alter auch die Altersarmut drohen. Lassen Sie sich zu diesem Thema von uns beraten. Auch für Ihre Rentenlücke haben wir sicherlich ein passendes Produkt in unserem Portfolio.

Schauen Sie entspannt auf Ihren Ruhestand –

Fordern Sie heute noch ihr Angebot an!

 

E-Mail*

 

 

neues Design – neuer Glanz

Heut schon reingeschaut? Wir haben unsere Seite übersichtlicher gestaltet. Nutzen Sie unseren kostenfreien Newsletter – Profitieren Sie von unserem Knowhow. Wir freuen uns auf Sie!

 www.wirtschaftsdient-gruener.de 

3/3 Berufsunfähigkeit

Themenwoche : Berufsunfähigkeit 3/3

Sie halten eine Berufsunfähigkeit für teuer?

Natürlich richtet sich die Prämie nach dem Eintrittsalter und nach der Berufsgruppe in der Sie arbeiten, wie auch nach der Höhe der Absicherung.

Der Tipp mit der größten Einsparung dürfte somit sein, sehr früh mit dem Abschluss einer Berufsunfähigkeit zu beginnen. Nicht nur das Sie mit einem niedrigeren Eintrittsalter günstigere Prämien bekommen, in jungen Jahren sind Sie meist noch gesund und müssen keine Risikozuschläge, Ablehnungen oder Ausschlüsse fürchten.

Lassen Sie sich zu den verschiedenen Tarifen beraten! Was ist eine selbstständige Berufsunfähigkeit und wo liegt der Nutzen bei einer Berufsunfähigkeitszusatzversicherung?

Gibt es aufgrund von ihrem Gesundheitszustand, oder einer teuren Prämie sinnvolle Alternativen zu einer BU?

Warum sollten Sie sich dieses Jahr noch für eine Berufsunfähigkeit entscheiden, wenn Sie noch keine haben?  Weil es nächstes Jahr deutlich teurer wird.

Nutzen Sie die Konditionen aus diesem Jahr und profitieren Sie vom besseren Rechnungszins 2016. Dieser liegt nämlich noch bei 1,25%.

Das wird sich aber ab kommenden Jahr ändern. Dann sind es nur noch 0,9%. Wie sich das auf einen neuen Vertrag auswirkt, können Sie hier sehen. Wählen Sie das Thema Berufsunfähigkeit und schon haben Sie einen direkten Vergleich.

Besuchen Sie auch unsere Homepage zum Thema Berufsunfähigkeit.

Sie möchten solche Informationen nicht mehr verpassen? Dann tragen Sie sich doch für unseren Newsletter ein:

E-Mail Adresse

Nachname

Vorname



Hunde-Operationsversicherung – jetzt selbst Beitrag errechnen!

Jetzt direkt online selbst berechnen und abschließen: 

zum Angebot

Sie erinnern sich an unseren Beitrag zur Hunde-OP-Versicherung?

Jetzt haben wir für Sie hier die Möglichkeit geschaffen, die Prämie selbst zu berechnen und zu beantragen.

Alle Informationen haben wir hier nochmal zusammengefasst:

ADCURI – Operationskostenversicherung für Hunde

Sie lieben Ihren Hund, dann ist diese OP- Versicherung für ihren Vierbeiner genau das richtige. Es benötigt nur wenige Voraussetzungen und sogar Listenhunde lassen sich eindecken.

Für Sie haben wir alle Informationen von der Adcuri-Versicherung zusammengetragen:

Wichtige Informationen zum Vertragsabschluss/Voraussetzung:

Mindest-/Höchstalter
Es können Hunde ab einem Alter von 3 Monaten versichert werden. Bei Abschluss der Versicherung darf der Hund nicht älter als 7 Jahre sein.

Identifikation durch Chip/Tätowierung
Versichert werden nur Hunde, die zur eindeutigen Identifikation entweder gechipt oder tätowiert sind.

Versicherung von sog. „Kampf-/Listenhunden“

Die Hunde-Operationsversicherung kann auch für die sog. „Kampf-/Listenhunde“ abgeschlossen werden.

Impfpflicht

Zur Vorbeugung von Erkrankungen muss der Versicherungsnehmer an seinem Hund rechtzeitig und regelmäßig die von der „Ständigen Impfkommission vet. des Bundesverbandes der praktizierenden Tierärzte“ empfohlenen Impfungen durchführen lassen.

Beitragsberechnung:

Es wird nach dem Alter des Hundes tarifiert. Es gibt 3 Altersklassen:

Monatsbeitrag Selbstbeteiligung
inkl. Versicherungsteuer: ohne 20%,
max. 250 EUR
ab einem Alter von 3 Monaten 17,90 EUR 15,22 EUR
ab dem 3. Geburtstag 19,90 EUR 16,92 EUR
ab dem 5. Geburtstag 21,90 EUR 18,62 EUR

Da das Risiko mit zunehmendem Alter des Tieres steigt, erhöht sich der Beitrag im Vertragsverlauf entsprechend der erreichten Altersstufe des Hundes (und zwar jeweils mit Beginn des auf den Geburtstag folgenden Versicherungsjahres).

Schauen Sie sich hier das Informationsblatt an:

 Highlightblatt

Schon gewusst…

Sie möchten ihre Versicherungsverträge checken lassen, Sie benötigen Unterstützung beim Thema Vollmachten für Betreuungsverfügung und Patientenverfügung, oder Sie möchten dieses Jahr ihren KFZ-Tarif vergleichen?

Dann tragen Sie sich doch hier ein und verpassen Sie nichts mehr bei uns:

 

E-Mail Adresse

Nachname

Vorname


Wir informieren über aktuelle Themen aus der Versicherungsbranche, stellen interessante Produkte vor und geben Ihnen einen Überblick über ihren Status Quo. Wir beleuchten ihren Ruhestand und decken mögliche Lücken in ihrem heutigen Leben auf.
Worauf noch warten? Wir beraten Sie gern!

2/3 Berufsunfähigkeitsversicherung

Themenwoche: Berufsunfähigkeit 2/3

BUUrsachen

Das sind die häufigsten Ursachen um seinen Beruf nicht mehr ausüben zu können.

Vermutlich sehen Sie sich nicht bei den genannten Punkten und vertreten die Meinung: „Mich trifft es schon nicht“.

Statistisch wird jeder vierte berufsunfähig! Das Alter spielt hier keine Rolle, denn auch jünger Menschen klagen über einen Bandscheibenvorfall oder Burn Out. Das bedeutet, wenn Sie einen Blick links und rechts in Ihrer Familie und zu Ihren (Wohnungs-)Nachbarn werfen, wir es statistisch einen von Ihnen treffen.

Schön wenn man für dieses Szenario vorgesorgt hat! Wo möglich mit einer Unfallversicherung, einer Krankenzusatzversicherung, oder mit angesparten Mitteln?!

Dann sind Sie im Irrglaube. Eine Unfallversicherung versorgt Sie mit einem unzureichenden Teilschutz (Kapital). Nur ca. 5% aller Unfälle führen auch zur Berufsunfähigkeit.

Ihre angesparten Mittel sind sicherlich nicht für den Einkommensersatz gedacht gewesen und auch sehr schnell aufgebraucht und eine Krankenzusatzversicherung schütz Sie überhaupt nicht vor der eingetretenen Berufsunfähigkeit.

Unterschiedliche Tarife und Kombinationsmöglichkeiten bieten jedem dem individuellen Versicherungsschutz den Sie brauchen.

Fragen Sie uns!

1/3: Berufsunfähigkeitsversicherung

Themenwoche: Berufsunfähigkeit 1/3

Sex sales! 

Wenn Sie das genauso sehen, haben Sie diesen Artikel aufgerufen. Dabei ist es gar nicht sexy ,wenn Sie berufsunfähig werden!

Wissen Sie, dass sich fast jeder für eine Hausratversicherung interessiert, jedoch die eigene Arbeitskraft abzusichern machen die wenigsten. Warum ist das so?

Vermutlich ist vielen nicht bewusst, was Sie mit ihrer Man-Power erreichen können. Nehmen wir an, Sie sind 30 Jahre alt und verdienen 2.000 Euro netto.

Dann sind das (ohne Gehaltserhöhungen und Inflation) 888.000 Euro die Sie verdienen bis Sie mit 67 Jahren in Rente gehen. Sind Sie jünger, oder haben ein höheres Nettogehalt knacken Sie vermutlich sogar die Million.

Dieses Vermögen sollten Sie absichern und zwar gegen verschiedene Krankheiten die dazu führen das Sie ihren Beruf nicht mehr ausüben können.

Ihr Einkommen sichert ihnen und Ihrer Familie Ihre Lebensgrundlage. Also sichert ihre Arbeitskraft ihr Einkommen.

 Haben Sie nicht vorgesorgt können Sie noch auf die Erwerbsminderungsrente hoffen, die jedoch bei weitem nicht ausreichen wird – sofern Sie überhaupt ausgezahlt wird. 

Die Angst vor dem Verlust von materiellen Dingen ist nach wie vor größer, als der Verlust der Eigenen Arbeitskraft/Einkommen. !!!

Was kann zur Berufsunfähigkeit führen? Das posten wir morgen.

 

 

Auslandsreisekrankenversicherung

Stiftung Warentest  (Heft 10/2016) hat aktuell Auslandsreisekrankenversicherungen getestet und nur für drei Gesellschaften das Urteil „sehr gut“ ausgesprochen. Getestet wurden Tarife für besonders lange Reisen die einzeln abschließbar sind.

Diese sind:

Concordia (AKE/AKF+RTU1) – Gesamtnote 1,0
HanseMerkur (Reisekranken-Versicherung) – Gesamtnote 1,3
Würzburger (Travelsecure AR-365) – Note 1,4

Den kompletten Test kann man kostenpflichtig auf der Stiftung Warentest Seite unter https://www.test.de/Auslandsreise-Krankenversicherung-Gute-Policen-fuer-lange-Reisen-4589823-0/

heruntergeladen werden.